Orgel

Gestern habe ich hier in der Osterkirche im Gottesdienst die Orgel gespielt. Das erste Mal an der Orgel nach ca. 22 Jahren :-). War eine faszinierende Erfahrung. Ganz anders als Klavier zu spielen. Allein der Sound, der einem um die Ohren jagt. Man spürt bei jedem Ton die Vibrationen im Körper. Und trotzdem ist es auf eine Art auch ein sehr sanftes Instrument. Sehr spannend und neu waren auch die kirchenmusikalischen Erkenntnisse. Dass man bestimmte liturgische Melodien zum Beispiel konsequent in Mixolydisch mit Akkorden belegt, also die Dominante auf der V. Stufe plötzlich in Moll kommt. Das klingt sehr speziell, so alt und ehrwürdig und doch so neu für unsere modernen Ohren. Herrlich!